22. Februar 2015

Tulpen und Rhabarber


Ich befinde mich in einer Blog-schreib-und-fotografier-faulen Winterstarre.....

Obwohl ich durchaus beschäftigt bin (mit dem, was das allgemeine Leben so mit sich bringt), komme ich aus der Bewegungsunfähigkeit, was das Bloggen angeht, irgendwie nicht heraus.

Ich arbeite, koche täglich für Fleisch-und nicht Fleischesser, backe, nähe, häkele, lese Neuerscheinungen, hänge auf dem Sofa rum und surfe durch Pinterest. Lasse mich also ständig beflügeln.
Mache mir Notizen und Zeichnungen für Ideen und Projekte.....
Alles Sachen, die einen Blog täglich mit Text und Bildern füllen könnten........ABER

Ich blogge nicht......

Puuuh, keine Textidee, zu dunkel zum Fotografieren, ach wie bin ich müüüde, heute nicht, aber morgen ganz bestimmt.
Was mir hier an Gründen über den Weg läuft, es nicht zu tun ist wirklich fatal.

Doch, ich möchte auch mal wieder total der fleissige Blogger sein, im Moment bin ich allerdings mehr Gast bei Euch, als hier nen Finger krumm zu machen.

In der letzten halben Stunde hab ich mich doch tatsächlich mal wieder aufgerafft.
Also, bevor das Licht komplett weg war......

Mein Sonntags Rhabarberkuchen. Rhabarber aus der Tiefkühltruhe !



Boden :
100 g Zucker, 200 g Butter, 300 g Mehl und ein Ei.
Rhabarber schön zuckern und auf dem Boden verteilen.

Streusel :
300 g Mehl, 130 g Butter, 80 g Zucker, 1Ei und 1 Eigelb, Vanillezucker

Auf dem Rhabarber verteilen und ca. 45 Minuten bei 160 Grad backen.
Legt ein Backpapier unter, sonst gibt es auf dem Ofenboden eine fiese Sauerei.

Lecker !

Apropos Sauerei. Hat jemand von euch schon mal die Pyrolyse im Backofen ausprobiert?
Wir hier heute zum ersten Mal. Der Ofen sieht aus wie neu !
Beim Ofenkauf also darauf achten, was der Ofen alles kann. Pyrolyse ist Gold wert. Kein Gepinsel mehr mit Lauge oder Backofenspray ! Genial !

Passend zum Farbschema:
Tulpen
Her mit dem Frühling aber sofort !!!




Und zu guter Letzt.
Noch ein farblich passender Tupfen.
Mein neues Shirt von letzter Woche macht aus dem miesesten Wetter einen farbigen Tag !
Leider konnte ich nur ein Stückchen fotografieren, weil Daunenfusseln überall dranhängen.....
Ich will jetzt keine Daunen mehr anziehen, echt jetzt !


Mal wieder nach meinem selbst gezimmerten Kasten-Schnitt genäht.
Den stell ich euch demnächst mal vor !

So, nun machts mal gut, habt noch einen schönen Sonntagabend und kommt gut in eine neue Woche.

Liebe Grüße, Claudi

Kommentare:

  1. Oh ja.... Das Real life verlangt uns manchmal einfach genug ab. Sei gnädig mit dir... Und genieße es
    VG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudi,
    ach Du weißt doch, es ist immer schön, von Dir zu lesen, aber wenn es halt gerade nicht geht, dann geht es nicht. Ich war auch gerade froh, dass ich meinen letzten Post vom Beachhouse schon vorgeschrieben hatte :-)
    Der Kuchen sieht super aus, ein kleiner Vitaminkick! Und ja, ich will auch KEINE Daunen mehr tragen und keine dicken Schuhe und Socken und überhaupt....
    Also, Kopf hoch und ganz liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Claudia,
    die Winterstarre ist bald vorbei, diese Woche soll es ja soooo schön werden, dann sind auch Deine rosigen Zeiten wieder da ;-)
    Der Kuchen sieht übrigens super lecker aus!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Claudia.
    Schön mal wieder von dir zu lesen. Mir geht es zeitweise ähnlich wie dir. Mach dir nichts draus... die Lust auf das bloggen kommt wieder. .. Wenn der Anfang erst gemacht ist. Ich poste aber längst nicht mehr so viel wie zu Beginn. Das macht aber nichts. Ideen habe ich auch sehr viele und seit einiger Zeit ein Heft wo ich alles aufschreibe...
    Liebe Grüße Bianca

    AntwortenLöschen
  5. Very informative, keep posting such good articles, it really helps to know about things.

    AntwortenLöschen
  6. Blogging is the new poetry. I find it wonderful and amazing in many ways.

    AntwortenLöschen