29. September 2013

Stoffreiches Wochenende mit Ausflug ins Schwobeländle...


Am Samstag Nachmittag bin ich erst mal ganz entspannt zum Stoffmarkt nach Weil am Rhein gefahren.
Ein Mann, der samt Tageszeitung und Campingstuhl vor seinem Auto auf seine Frau wartete, sagte- ganz der Profi- zu mir:"Sind sie nicht etwas spät?"
Ich? Zu spät? Bei dem Verwöhnprogramm dieses Jahr?
Nein!
Schliesslich gibt es diesen Herbst DREI ! Stoffmärkte in unmittelbarer Nähe.
Also konnte ich gestern meine Liste (Reissverschlüsse, Garn.....) abarbeiten.
Kein Gedränge, nur erschöpfte Händler, der Sonnenschein und ich.
Herrlich!

Heute morgen war die Nacht leider schon um sechs Uhr rum.
Der Hahn und ich haben uns zu einem Ausflug ins Schwobeländle aufgemacht.
2, 5 Stunden Autobahn brachten uns zum Sonderverkauf für Gewerbetreibende nach Stuttgart zu.....


Schwere Entscheidungen mussten getroffen werden......;-)))
Verwöhnt vom Team mit Deftigem oder Kaffee und Kuchen.


...um danach mit heiss gelaufener EC Karte und gefülltem Kofferraum wieder heim zu fahren.


Habt einen schönen Abend, und einen guten Start in die neue Woche.
Ist ja für manche mit einem langen Wochenende gespickt !

Liebe Grüße, Claudi

27. September 2013

Über Punkte und Hirsche


Einige neue Schnitte haben sich in letzter Zeit hier angesammelt.
Den ersten habe ich mit einem vorrätigen Fleece ausprobiert.



Man kann die Jacke nicht nur mit Stehkragen nähen, sondern auch mit Kapuze.
Das werd ich auch ausprobieren.
Auch zum Kurzmantel kann man die ganze Geschichte verlängern.
Gefällt mir auch.
Schnitt: von "Garconne" Freiburg.

Ausserdem habe ich einen ausrangierten "Klippan" Bezug recycelt.
Dieser tolle Stoff war einfach zu schade, um nichts mehr daraus zu machen !


Bedruckt habe ich ihn mit einem Hirsch in grau.
Der Stoff wird wohl noch für ein, zwei Kissen reichen. ;-)))

Ein schönes Wochenende!
LG Claudi

20. September 2013

Pausenfüller


Mit diesen Foto-Apps kann man sich ja echt die Zeit vertreiben.....
Aber nicht nur damit!
In kleinen Pausen geh ich meine Wachstuch-Vorräte angreifen.







                                                Macht Spass !!!!

Und jetzt Wochenende mit Aussicht auf schönes Wetter. Habt einen schönen Abend,
                                               
                                                    Claudi

17. September 2013

Rosa goes on....






;-)))

Habt einen schönen Abend,
Claudi

14. September 2013

Bei rosa werd ich schwach......


Es ist wie es ist.....
Ich kann es nicht leugnen!
Wenn ich etwas im richtigen pudrigen rose Ton sehe, werde ich quasi wehrlos....



Da ab isch doch glatt aus meine Küsche eine Patisserie gemacht....
Ist es nischt wirklisch wunderübsch?

Und damit isch kann in Akzion treten, abe isch Stempel für selbstgebackene Biskuits gekauft!

Und das übsche Wachstuch liegt auf meine Küchentisch!

Au revoir!
Claudine.

13. September 2013

Me, myself and I in Shopping Paradise


Ich musste mich entscheiden, leider.........
Es ist mir furchtbar schwer gefallen, denn ich hätte alles gebrauchen können !

Wanna see....?







Kleiner Ausflug nach Frankreich.......

Vielleicht bekomme ich ja jetzt Geschenke für die Werbung......hallooooooo...
Ja, danke, ich nehme alles....

Ich hab mich für ein paar Deko und Vintagestücke entschieden.
Zeig ich euch bei Tageslicht.

Liebe Grüße, Claudi

10. September 2013

Bluse und Dampnudeln ohne Römertopf !


Die letzten Tage hab ich mich immer mal wieder mit einem abgemalten Schnitt beschäftigt.
Wenn kein brauchbarer Schnitt vorhanden ist, dann wird abgemalt.
Bewährt sich schon lange bei Jogging-oder Schlafhosen, bei den süßen Pants, die gestapelt in meiner Schublade liegen, oder eben auch bei schönen Kaufshirts.

Man darf natürlich nicht kleinlich sein.......

Abgemalt habe ich eine sehr dünnes anthrazitfarbenes Shirt, das ich mal im Frühjahr gekauft habe. Eigentlich ist es ja eine Bluse.....sieht aber aus wie ein Shirt.
Aus einem sehr dünnen Baumwollstoff, der mal 2 Euro gekostet hat, habe ich das Probeexemplar genäht.
Ich weiß jetzt, auf was ich achten muss, wo es noch mehr Nahtzugabe braucht, usw.

Der Stoff für das "richtige" Blüschen liegt bereit.
Baumwolle in grau mit weißen Punkten.
Auch in Pepita stell ich mir es hübsch vor.





Von vorne ist es ja recht unspektakulär.
Süß finde ich die kleinen Details auf der Rückseite.

Passend zu rot weiß kariert gab es heut`
Dampfnudeln !


Draussen ists so regnerisch und kalt.....
da musste was für die Seele her....

Liebe Grüße,
Claudi

9. September 2013

Ach ja, das Brot.....


ich mache da weiter, wo ich gestern aufgehört habe.

Aaaalso, der Teig ging so vor sich hin........


Hier die Zutaten:

1 kg Bauernbrotmehl
1 Würfel Hefe
2 Tl Salz
etwa 500 ml Wasser
(Teigkonsistenz beim Kneten beobachten, und dann evt. noch etwas Wasser dazu geben, falls er zu zäh ist).


Nachdem er dann genug gegangen war, habe ich ihn in zwei Teile getrennt, und nochmal kräftig durchgeknetet.
In der Zwischenzeit den Römertopf 10 Minuten gewässert.
Danach mit Butter  eingerieben und mit Haferflocken ausgestreut
 
Die Laibe in die Form gegeben, nass gemacht und mit Haferflocken bestreut.

In den kalten Backofen bei 180 Grad Umluft eine Stunde gebacken.



Super geworden !
Heute ist es immer noch schön feucht innen.
Das verlangt nach Wiederholung!

P.S. Natürlich wird ohne Deckel gebacken.

Liebe Grüße, Claudi

(Sorry, schlechte Bildquali ;-)

8. September 2013

Retro-cooking !


Meine Küchenutensilien kaufe ich oft dann erst, wenn die alten kaputt sind.
Also ganz anders wie beim Kleiderkauf, Schuhkauf oder Stoffkauf.

Gestern sind der Hahn und ich aber ganz bewußt losgezogen, um einen Römertopf zu kaufen.
Ja, ihr habt schon richtig gelesen.....;-)))
Der war im Angebot, und ich hab gedacht, was damals schon gut war, muss doch immer noch einen Sinn haben.


Gestern Abend hab ich dann einen zünftigen Schweinebraten darin zubereitet.
Ich bin ja echt eine "Braten-Niete", aber darin ist er sogar mir gelungen.

Schweinebraten im Römertopf

1,5 kg Schweinehals vom Metzger des Vertrauens.
(reicht bei uns bei 4 Erwachsenen Essern gut für zwei Mahlzeiten.)

Römertopf 10 Minuten wässern.
Schweinebraten mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Senf rundherum einreiben.
In die Form legen und mit Bratenfond aus dem Glas aufgiessen.
Den Römertopf in den kalten Backofen bei 180 C schieben.
1 Stunde garen lassen.
Nun herausholen, den Braten wenden und das kleingeschnittenen Wurzelgemüse dazu geben.
Nach Wunsch, Karotten, Zwiebeln, Sellerie......
Topf wieder schliessen, und zurück in den Ofen.
Nochmals eine Stunde garen.

Dann den Deckel abnehmen, und den Braten weitere 20-30 Minuten im Ofen lassen.
So bekommt er eine schöne Kruste.

Braten herausnehmen, Bratenfond in einen Topf giessen und binden.
Klassische Beilagen dazu, fertig !


Gestern Abend gab es Knödel und Kohlrabi, heute Salzkartoffeln und Salat.

Sobald es draussen etwas kühler wird, bekomme ich Lust deftiger zu kochen.
Geht euch das auch so....?

Ach, neue wuuuuuunderschöne Retro-Töpfe sind mir gestern noch ins Netz gegangen.



Sind die nicht wunderschööööön ?
Und es lässt sich so wunderbar drin kochen ,-)))

Passen dazu hab ich die Schürze meiner Oma zum Kochen angezogen.
So war das Feeling perfekt !


Der Römertopf ist sauber, der Brotteig fertig zum Gehen....


Morgen heisst es dann:
"Wie wird das Brot im Römertopf"?
Ich werde berichten.

Wir werden jetzt den gebackenen Kuchen vertilgen.
(Nicht im Römertopf gebacken!) :-))))


Apfelkuchen aus der neuen "Landlust ".

Habt einen schönen Sonntag, Claudi.









1. September 2013

Zurück.......


Drei Wochen Sommerurlaub liegen hinter uns :-))))
Und wie jedes Jahr um diese Zeit spürt man auf einmal, wie sich die Natur verändert.
Das Licht, die Pflanzen,der Tagesbeginn, die Abende, die Temperaturen......



Wir tauschen unser kleines rollendes Feriendomizil wieder gegen unser Haus ( mit eigener Toilette, hihi......)
Kommen langsam wieder im Alltag an.....


bestaunen erste Pfirsiche.......
ich mache mir ein Bild von der Arbeit im Mini Garten.....puuuhhhh...


...und freue mich über die wunderbar pudrigen Töne, die die Pflanzen nun haben.

Ich werde versuchen das Urlaubstempo noch etwas beizubehalten.
Ob mir das angesichts der Arbeit allerdings glücken wird, weiss ich noch nicht so genau ;-)))

Ich freue mich auf jeden Fall wieder da zu sein !
Liebe Grüße, Claudi