9. September 2013

Ach ja, das Brot.....


ich mache da weiter, wo ich gestern aufgehört habe.

Aaaalso, der Teig ging so vor sich hin........


Hier die Zutaten:

1 kg Bauernbrotmehl
1 Würfel Hefe
2 Tl Salz
etwa 500 ml Wasser
(Teigkonsistenz beim Kneten beobachten, und dann evt. noch etwas Wasser dazu geben, falls er zu zäh ist).


Nachdem er dann genug gegangen war, habe ich ihn in zwei Teile getrennt, und nochmal kräftig durchgeknetet.
In der Zwischenzeit den Römertopf 10 Minuten gewässert.
Danach mit Butter  eingerieben und mit Haferflocken ausgestreut
 
Die Laibe in die Form gegeben, nass gemacht und mit Haferflocken bestreut.

In den kalten Backofen bei 180 Grad Umluft eine Stunde gebacken.



Super geworden !
Heute ist es immer noch schön feucht innen.
Das verlangt nach Wiederholung!

P.S. Natürlich wird ohne Deckel gebacken.

Liebe Grüße, Claudi

(Sorry, schlechte Bildquali ;-)

Kommentare:

  1. Saulecker sieht das aus!
    Muss ich auch mal machen...muss mir nur nen Römertopf besorgen...vielleicht aus Omas Keller mopsen?!
    LG,Jessica

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudi,
    mach´nur so weiter, bald hast du mich soweit ;o)!Hmmm, so ein Römertopf scheint ein Zauberding zu sein ;o), das Brot sieht verdammt lecker aus ;o)!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  3. Mensch, ist der aufgegangen, der Teig! Das Brot sieht sehr, sehr lecker aus! Hätt ich jetzt gern zum Frühstück :-) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. wow, sieht das brot lecker aus ...

    viele herzliche grüße
    marion

    AntwortenLöschen
  5. Sieht lecker aus!!
    Da muss ich wohl meinen Römertopf wieder aus der Kiste fürs Brockenhaus entfernen ;-)

    Danke für deine Tipps.

    Liebe Grüsse
    Esther

    AntwortenLöschen
  6. oh das sieht ja lecker aus - muss ich unbedingt auch probieren - mein römertopf ist eigentlich sonst nur September bis märz in gebrauch für feine braten etc. .... lecker...

    liebe grüsse und vielen dank

    manuela

    AntwortenLöschen