1. Mai 2013

dzien dobry


Der polnische Austauschschüler ist heute morgen wieder mitsamt seiner Klasse abgereist.
Ein paar aufregende Tage liegen hinter uns.

Wenn man einen Schüler aus Polen beherbergt, lernt man so Manches.
Zum Beispiel:

Jugendliche aus Polen haben sehr gute Manieren.
Sie reden eher wenig.
Manche von ihnen sollten ein bisschen Englisch Vokabeln üben, sonst wird das mit der Verständigung echt mühsam.
Google Übersetzer ist die letzte Rettung !
Polnische Jugendliche essen SEHR WENIG !!!!!
(Zuhause werden sie von den gefrässigen Deutschen erzählen......wie peinlich.....)
Das war nicht nur bei uns so, das Problem hatten alle Gasteltern. Ich glaube, sie dachten, wir wollten sie mästen. (Falls sich jemand mit den polnischen Gepflogenheiten auskennt, kann er mich bitte mal aufklären.
Komplett kullerten die Augen aus dem Kopf, als wir gestern Abend noch einmal zum Chinesen ("all you can eat") gegangen sind. Ich denke der Hahn hat sich komplett blamiert....;-))))
Elektrische Spielekonsolen lassen jegliche Sprachbarrieren hinter sich !!!!!
Das klappt immer !!!
Wenn sie wieder unter sich sind, werden sie wieder (Gott sei Dank) zu ganz normalen giggelnden, lachenden Jugendlichen.
Jugendliche aus Polen freuen sich ein Loch in den Bauch über ein nächtliches, zusammengeklebtes kleines Photoalbum von der Gastmama....fast mehr als über das Geschenk an sich.....sehr süß !!!!

Teenies aus Polen werden hier schon wieder ein bisschen vermisst !!!!
Die Armen Kids sind 18 Stunden im Bus unterwegs........
Der Besuch aus Polen war hier für alle eine Bereicherung !

Ansonsten befinde ich mich nähtechnisch in der Warteschleife.
Meine Prozenterhöhung beim Arbeiten, der Haushalt und andere Termine und Pflichten, wollen sich noch nicht so wirklich aneinander gewöhnen.
Man merkt schnell mal, dass man seinen gewohnten Alltag nicht so wirklich weiterführen kann.
Irgendwo fehlt immer Zeit, ausserdem bin ich jetzt jeden Tag nach der Arbeit müde......(nicht nur drei Mal die Woche...;-)))
Schade eigentlich.....ich hätte ein paar hübsche Stoffe in der Werkstatt, die gern angeschnitten werden möchten, allerdings sind die Wäscheberge, die gefaltet und gebügelt werden im Weg....
Und eine Bügelhilfe kann ich mir von den paar Kröten, die ich nun mehr verdiene auch nicht leisten !
Wir sind echt super ausgebildete, schlecht bezahlte Menschen.......also mehr Frauen, denn welcher Mann kann mit diesem Lohn schon eine Familie ernähren......
Also-guter Tipp für die Berufswahl: Entweder gut vorher überlegen, oder noch nen gut verdienenden Mann zulegen !

Ach, und Husten habe ich....hatte ich diesen Winter (diesen Winter !!!!!!) noch nicht !
Dafür hatte ich alles andere........

Ich werde mir und meinem Husten jetzt gleich noch einen schönen Tagesausklang auf dem Töpfermarkt gönnen.

Habt alle einen schönen restlichen ersten Mai !
Das nächste Mal wieder mit Bildern.....

Claudi

1 Kommentar:

  1. Das ist ja interessant!
    Französische Jugendliche haben die selben Verhaltensweisen (wenn sie in Deutschland zu Gast sind.
    Und wie mir die französische Gastmutter mitteilte(soweit ich sie verstanden habe;-)), essen deutsche Teenager im Ausland auch fast nichts, reden wenig und tauen an der Spiele-Konsole wieder auf!
    Also scheinbar alles in Ordnung mit den Kids!
    Wir waren jetzt schon 2x Tuascheltern für eine süße Französin und nehmen in 4 Wochen den Tauschpartner unseres jüngsten Sohnes auf, ich bin gespannt wie er sich verhält.
    Auf jeden Fall ist es eine Bereicherung für alle!
    (oh Je! das war aber ein langer Kommentar!)

    Viele liebe Grüße,
    Alex

    AntwortenLöschen