12. September 2011

Nochmal Rosen....

Beim Durchsehen der Bilder, bin ich gerade wieder mal auf meine gefilzten Rosen gestossen.
Da träume ich dann davon, dass der Tag viel viel mehr Stunden hat, und ich mich dem mal wieder voller Konzentration hingeben könnte......
Beim Rosen filzen wird nichts vernäht, alles wird nass zusammengefilzt, und das erfordert schon ein paar Stündchen....


Die unangefochtene Königin aller gefilzten Rosen aber, ist für mich SIE !!!!
Ich habe bisher noch keine andere Filzerin gesehen, die diese Prachtstücke zaubern kann.
Sie erziehlt Farbverläufe, die mein Herz höher schlagen lassen, Blütenherzen, die voller und natürlicher nicht sein können !
Nur die Preise (die sicher gerechtfertigt sind), holen mich immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.

Habt einen schönen Tag!
Meiner wird filzfrei sein!
Die Herbststoffe sind im Keller, die Winterstoffe auch bald.
Die Weihnachtsmärkte brauchen Vorbereitung!
Also wie immer genug zu tun!
Heute erster Schultag nach den Sommerferien.

Liebe Grüße, Claudi

Kommentare:

  1. Hallo, liebe Claudi,
    ich kann das ÜBERHAUPT nicht und auch nicht, wenn ich mir Tage für eine Rose Zeit nehmen würde ;o)!Deshalb bin ich voller Respekt und Bewunderung für diese tollen Blüten ;o)!Hab´einen schönen Tag!Viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  2. Boh, Claudi die sind wunderschön....soooooo schön ! Ich habe mich auch mal ans Filzen gemacht...leider bekomme ich davon ganz schlimme Aua Aua Hände....umso mehr bewundere ich deine Arbeiten !
    Sei ganz lieb gegrüßt Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Deine wunderschönen Rosen lassen mein Herz höherschlagen - ein TRAUM !!

    Viele ♥-liche Grüsse
    Marion

    AntwortenLöschen
  4. Na du mußt dich aber auch nicht mit deinen Rosen verstecken.Wunderschön sind sie.
    Liebe Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
  5. Ulrike Ay ist auch für mich die Königin der Rosen. Als ich ihre Rosen das erste Mal entdeckt habe, bin ich fast auf meinen runtergeklappten Kinnladen getreten. Ich möchte nicht wissen WIE lange sie an einer Rose sitzt!!!

    AntwortenLöschen
  6. Zu den Farbverläufen habe ich meine ganz eigene Theorie. Wenn man genau hinschaut sieht man wie sie es zum Teil macht (nicht bei allen Rosen) - mit Filzen hat es jedenfalls eher weniger zutun eher mit Farbe! ;)

    AntwortenLöschen
  7. @ Doris-aaah, du meinst also, sie färbt sie ein......????
    So was aber auch........

    AntwortenLöschen
  8. Ich weiß nicht ob Du schon mal aquarelliert hast oder mit Seidenmalfarbe gearbeitet hast. Ich aquarelliere hin und wieder und das seit Ewigkeiten. Ich weiß also wie Verläufe aussehen die mit feuchten Farben hergestellt werden, die ineinander laufen und da ich auch filze weiß ich nach der 200. Rose, dass solche feinen Übergange mit Wollfasern, selbst mit der Pinzette ausgelegt nicht funktionieren. Ja so bekloppt bin ich. Du mußt für jede Nuance die Passende Farbe haben und auf jeden Millimeter muß mindestens. 1 Farbwechsel stattfinden damit es homogen aussieht. Das ist mit Wolle nicht möglich.
    Bei einigen Rosen sieht man den starken Verlaufskontrast bei anderen ist er so defizil ... ich bin draufgekommen, weil ein paar Rosen oben am Blütenrand einen hauchfeinen strich haben, ich hab es bislang nicht mit Wolle hinbekommen - vielleicht mit Nadelfizen. Mit einem Pinsel und Seidenmalfarbe schon ;). Ausserdem darfst Du eins nicht vergessen, die Fotos sind grob gepixelt mit starkem Kontrast, da verschwindet so mancher Kontrast und alles sieht eher nach einem Guss aus. Davon ab, ich will ihr Können gar nicht schmälern, es sind absolut fabulöse tolle, supersupersupertolle Neidfaktorrosen, aber sie filzt auch nur mit Wasser und Seife, vermutlich um einen festen Kern (den sie später entfernt) oder um eine Filzperle in Tropfenform. Möglich das sie auch im Nachhinein mit Hutappretur arbeitet, damit die Blätter so fein wirken.

    Übrigens, Deine Rosen sind auch sehr, sehr schön! SO, da hasset! ;)

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde deine Rosen auch wunderschön!
    Die halbe Miete ist schon die Geduld und die Zeit.

    Ulrikes Rosen finde ich auch wunderbar. Unerreichbar mit meinem Vorrat an Geduld. Ich habe mal eine Anleitung von ihr in einer alten Zeitschrift ergattern können. Vielleicht war das auch nur die für Öffentlichkeit bestimmte und es gibt noch eine geheime: meine Rosen sahen hinterher anders aus. Wie nette Blumen, aber nicht wie Rosen.
    Das mit dem Einfärben habe ich auch schon gedacht.
    lg
    ela

    AntwortenLöschen
  10. @Doris und Ela-Ich habe Ulrike schon ein paar Mal getroffen an diversen Märkten. Auch ihre Rosen schon x mal in den Händen gehabt und beäugt.
    Das mit dem Einfärben kann durchaus sein, und ist ja auch nix Verbotenes.
    Ich habe auch in Gesprächen mit ihr versucht, Tipps aus ihr rauszukitzeln......nüscht !!!!!!
    Sie weiß um ihre Kunst, und gibt nix preis...Verda... !!!!!
    Hach, und bei 70-80 Euro für Eine, bin ich einfach zu geizig !!!!!
    Ach und Ela, wie wärs denn mal mit einem Einblick in die Anleitung ??
    Klimper mit der Wimper........
    Ach, und Doris-ein Kompliment aus deinem Profifilzermund ehrt mich sehr....;-))

    LG Claudi

    AntwortenLöschen
  11. @ Claudia
    Mich ehrt der Profifilzermund ;).
    Ich kann es sehr gut nachvollziehen das sie nichts preisgibt. Ihre Rosen haben einfach ein Alleinstellungsmerkma und das mit dem Einfärben finde ich vollkommen i.O. Nirgendwo steht geschrieben, dass man das nicht darf, genauso wie nirgendwo geschrieben steht, dass man beim Filzen keine Schere benutzen sollte um Blütenblätter in Form zu bekommen ... ;). Meistens arbeitet sie mit ca. 12-14 einzelnen Blättern, etwas Geduld braucht es schon, aber es ist nicht unmöglich.
    Also meine Erkenntnis nach zig Versuchen, unabhängig von Ulrike Ay, eine wirklich realistisch anmutende Rose bekommt man nur hin, wenn man einzelne Blätter über einen festen Kern von der Mitte nach aussen aufbaut.
    Mir dauert es zu lange, dass kann und will keiner bezahlen. Ihre Preise sind absolut gerechtfertigt! Ich hätte auch gerne ein von ihr, aber mein Portemonnaie sagt da ebenfalls, Njet!
    @Ela
    Das ist aber mal interessant mit der offiziellen Anleitung. Du kannst davon ausgehen das es eine offizielle und eine inofffizielle gibt. Ich habe auch schon drüber nachgedacht E-Books zu erstellen, aber mit Anleitungen wie sie jeder filzen kann ... diese weichen dann schon von meiner Handschrift stark ab und alles würde ich auch nicht preisgeben, da mache ich mir ja meinen, ohnehin schon recht kleinen, Markt kaputt.

    AntwortenLöschen