15. September 2011

Hauptbeschäftigung

Dieser Name der Einrichtung, beschreibt genau das, was ich im Moment den ganzen Vormittag mache.
Genau genommen die Beseitigung dessen.

Es waren 9 Schulanfänger, die diesen Sommer unsere Gruppe verlassen haben.
Und genau so viele neue Kinder dürfen sich nun bei uns wohlfühlen...( I`ll do my very best).
Die meisten gerade zwei, oder zwischen zwei und drei........

Ein Hoch auf die Zeit, in der die Kinder noch trocken zu uns in den Kindergarten kamen.

"Der Marvinkevinjustin" ist echt schon trocken, doch doch.......ich setz den zuhause alle halbe Stunde auf Klo".....

Bei 21 Kindern auch für uns -No problem !!!!! (Schreeeeiiiiiiiiii) !!!!!!!

Und NEIN! Wir sind keine Krippe!
Wir sind ein hundsgewöhnlicher Ganztagskindergarten......

Ach Mensch, das mußte jetzt mal gesagt werden......

 LG Claudi (die auf entspanntere Zeiten wartet....)

Kommentare:

  1. Oh großartig, vielleicht solltet ihr Euch aufteilen, einer in der Gruppe, einer auf dem KLO...
    Und dann gelegentlich wechseln...
    Sorry....
    Liebe Grüße
    NETTE

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Claudia,
    das ist ja eine Leistung mit so vielen Kleinen.
    Liebe Grüße Ingeburg

    AntwortenLöschen
  3. Das kenne ich. Du tust mir richtig leid. Meine Kids mit denen ich beruflich zutun sind zwar stubenrein, jedoch nicht gesellschaftsfähig.
    Da arbeiten wir sehr intensiv dran.
    Liebe Grüße
    anja

    AntwortenLöschen
  4. Nicht nur bei euch ist das so. Genauso läuft das
    in unserer Kita ab.
    Es macht bald keinen Spass mehr!!

    LG
    Viola

    AntwortenLöschen
  5. liebe claudia,
    hast mein vollstes mitgefühl!!! seit nunmehr sechs jahren sehe ich morgens und mittags unsere kindergärtnerinnen, und jeden monat bringe ich ihnen eine klitzekleine kleinigkeit mit, einfach nur ein dankeschön! denn was sie leisten, finde ich ganz ganz großartig!
    ich wünsch dir noch einen aben, liebe grüße von
    dana

    AntwortenLöschen
  6. ich wünsch dir natürlich noch einen schönen abend! da hat mir jemand ein paar buchstaben unterschlagen...tststs!
    die dana

    AntwortenLöschen
  7. @ Dana-huuuuääääähhhhh, kannst du nicht eine Mutter bei mir sein....?????

    AntwortenLöschen
  8. Ich fühle mit dir. Auch ich kenne solche Mütter und Zustände. Leider wird es immer schlimmer.
    Liebe Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
  9. Es tut mir sehr leid, aber ich kann Dir wirklich nur diese/eine virtuelle (Blog) Schulter zum Luft ablassen anbieten und hoffen, dass sich manche 'Betroffenen' einmal GEtroffen an die eigenen Nasenspitzen fassen.

    Kopf hoch (+ Bewunderung) und liebe Grüße,
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  10. :-)))) nimm dir doch einfach dein Bügelbrett von zuhause mit stells auf den Wc auf dann kannst schön dabei deine Wäsche machen duck und wechhhhhhhhhhh :-)
    Lg Elster halt durch bald ist Weekend

    AntwortenLöschen
  11. Ja das kenne ich, davon kann man langsam ein Lied singen. Scheint für die Mütter einfacher zu sein, das im Kindergarten machen zu lassen, statt sich selbst mal durchzusetzen.....

    LG, Annilope

    AntwortenLöschen
  12. Boah hömma - du sprichst mir aus der Seele!!! Windeln wechseln, Schnuller wegnehmen und Chinesisch versuchen zu verstehen, das ist unser täglich Brot. Naja, was tut man nicht alles, um die Welt zu retten ;-)
    Lw Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  13. Du schreibst mir aus der Seele....
    wo führt das noch hin?
    Schönes Wochenende
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Claudia,
    ich dreh auch grad (fast) durch, ich bin aber keine Kindergärtnerin ;)
    Vielleicht hilft dir ja als kleine Anregung das neue herzflüstern-Thema?
    "Mach` es mit Liebe und aus dem Herzen heraus"

    http://herzfluestern.blogspot.com

    herzliche Grüße und - Dana - ich werde wohl auch mal was meinen Kigäinnen mitbringen - meine sind aber schon wirklich sauber ;) dafür ist eine der kleinen grade in morgens-Brüll ich und will nicht bleiben mittags brüll ich will nicht heim Phase

    AntwortenLöschen