15. März 2011

Banalität nimmt dem Schrecken.....

kein Gewicht, doch trägt sie dazu bei, die Bodenhaftung nicht zu verlieren !!!!!

Gestern, als ich hier unterwegs war, und ein bißchen hier und dort las, fiel mir auf, dass einige Bloggerinnen sich darüber entrüstet haben, wie man in dieser schweren Zeit nur über so etwas Banales wie Nähen oder andere Handarbeiten schreiben kann !!!!!

Warum nicht ????

Ich glaube, dass wir alle mehr als betroffen sind.
Nach den nächtlichen Entwicklungen in Japan noch mehr Sorge und Angst haben.
Ich denke, dass alle Mütter, die hier ein Blog schreiben oder lesen mit Sicherheit Atomkraftgegner sind.
Atomkraft ist Scheisse! Und die Lage der Menschen in Japan schrecklich! Um es mal auf den Punkt zu bringen!

Aber gerade das Banale, der Alltag, die einfachen Dinge helfen doch dabei, dass sich die Gedanken nicht den ganzen Tag um die Katastrophe drehen.
Jeder, der selbst schon einmal eine schwierige Zeit in seinem Leben hatte, weiß doch, dass das Alltägliche einen oft über Krisenzeiten gerettet hat.

Also, ihr Lieben, die ihr die kritisiert, die weiterhin genähte Sachen im Blog zeigen, seid etwas milder..........

Auch meine Gedanken kreisen heute wieder um Japan, aber in erster Linie sind sie heute bei meiner Tochter, die jetzt gerade im Deutsch-Abitur sitzt.
Da hat es irgendwie niemanden interessiert, ob in Japan gerade der Super GAU eintritt. Und so geht auch der Alltag aller Abiturienten in Baden-Württemberg weiter!
Ich drück euch allen die Daumen!!!!!!

Und um mir nicht vor Aufregung in die Hose zu machen, war ich gerade im Keller und habe im Schlafanzug mal ganz banal ein Schränkchen türkis gemalt.......


Liebe Grüße, Claudi

Kommentare:

  1. Das nenn ich mal ne gelungene Ablenkung :o)
    Schön geworden!
    Liebe Grüße
    alex.

    AntwortenLöschen
  2. Deine Worte in Drama Bloggerfrauen Ohren.....
    Du hast so recht....
    Was momentan in Japan passiert ist das Grauen... aber wenn jetzt die ganze Welt stehen bleibt wäre das noch schrecklicher !!!!

    anja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    ich schließe mich hier mal an und finde es genau richtig so. Ich habe mir erlaubt, Deinen Post mal bei mir zu verlinken.
    Gruß Maritta

    AntwortenLöschen
  4. Ich sehe es wie du, die Gedanken schweifen ständig nach Japan, aber wem ist geholfen wenn auf allen Blogs darüber geschrieben wird? Niemandem, weder in Japan noch anderswo. Die Erde dreht sich weiter, so blöd es klingt, unser Alltag ändert sich nicht wesentlich durch das Geschehen (doch, ich hänge öfter als sonst vor dem Fernseher und den Nachrichtensendern), durchs Abi muß man auch dann und warum soll ich stillschweigend nähen und keine bunten Bilder mehr zeigen?
    Dann lieber bunte Sachen nähen, zeigen, vielleicht versteigern und zu Gunsten einer Hilfsorganisation die in Japan tätig ist versteigern, oder still Gutes in diese Richtung tun, DAS geht nämlich auch!

    Alles Liebe
    Simone

    AntwortenLöschen
  5. Danke für diesen Post liebe Claudia, du hast sooo Recht!

    Es ist furchtbar was in Japan passiert und alle leiden mit den armen Menschen dort.

    Aber man muss sich auch irgendwie ablenken...

    In diesem Sinne wünsche ich Dir einen schönen Dienstag und drücke deiner Tochter gleich mit die Daumen!

    LG
    Nadine

    AntwortenLöschen
  6. ich hatte die latzten tage 1. wegen meiner nachbarin und 2. jetzt mit japan einen riesendruck im magen. ich verhelfe mir darüber hinweg, in dem ich nähe und eben nicht den ganzen tag darüber nachdenke. gut geht es mir dabei trotzdem nicht.

    lg patti

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde du hast so recht.Wir denken alle an Japan und finden es auch alle ganz schlimm,aber das Leben geht weiter und mit Mitleid ist den Menschen auch nicht geholfen!
    Ich drücke deiner Tochter ganz fest die Daumen für ihre Klausur.Und das Schränkchen ist ganz toll geworden.

    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Claudi,
    herzlichen Dank, dass du das Thema angeschnitten hast.Mir geht es genauso, ich kam mir gestern schon fast wie eine "Schwerverbrecherin" vor, weil ich Deko gebloggt habe.Aber ich bin sooo froh,wenn mein schwirrender Kopf hier wunderschöne Dinge wie z.B dein TRAUMSCHRÄNKCHEN hier erblicken darf, damit ich vielleicht mal einen klitzekleinen Augenblick abgelenkt bin und mich erfreuen kann.Und ich kann mir gut vorstellen, dass es anderen auch so geht.Wie ein kleines Luft holen,ich denke das muss erlaubt und gestattet sein.Auch ich bin zutiefst betroffen,traurig und fassungslos,aber ich denke ich werde leider niemanden dort helfen wenn ich nicht blogge.Aber vielleicht hier jemanden ,indem ich ihn einen klitzekleinen Augenblick von seinen traurigen Gedanken ablenken kann.Ich wünsche deiner Tochter alles ,alles Gute, aber sie wird es schon machen ;o)!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  9. Wie recht du hast!!!
    Und leider können wir auch nicht wirklich helfen,ausser mit unseren Gebeten und Gedanken!!!!
    So schrecklich ist das alles!!!
    Es geht uns hier sooooooooooo gut,es ist Zeit sich wiedermal Gedanken zu machen!

    Deinem Mädel drücke ich feste die Daumen!!!!!!Das klappt schon!Und dich drück`ich mal gaaaaaaaaanz lang!
    Schmützli Gabriela♥

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Claudi, zunächst drücke ich Deiner Tochter ganz fest die Daumen :-)))

    Ich habe immer Probleme mit Leuten, die mit ihrer heroischen Grundhaltung alles überbügeln und genau wissen wie man jetzt anständig betroffen zu sein hat.

    Wir sind alle bestürzt, wir machen uns alle Gedanken um die Opfer, wir machen uns Sorgen um die Zukunft.

    Und genau wegen dieser Zukunft darf es hier weitergehen. Mit Kreativität und Freude und türkisen Schränken.

    Sehr liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Claudia,
    schön ,dass Du so geschrieben hast,das ist meiner Meinung nach die richtige Einstellung.Ich mußte z.B. am Wochenende arbeiten und konnte nicht sagen,mich bedrückt es so sehr ,ich bleib zu hause.Unser aller Alltag geht weiter mit und ohne Katastrophe...sicher denken wir den Tag über an die Menschen in Japan aber deshalb kann hier nicht alles stillliegen.Das Leben geht weiter und dazu gehören auch die schönen Dinge im Leben.
    Viel Glück Deiner Tochter beim Abitur!!!
    Sei lieb gegrüßt
    Veronika

    AntwortenLöschen
  12. Selbst habe ich die Kritik noch nicht gelesen, aber ich war mir sicher, dass es einige Leute bemängeln, wenn man einfach weiterhin seine gewerkelten Sachen zeigt. Ich persönlich brauche momentan auch hin uns wieder die Ablenkung mit banalen Sachen.

    Ich drücke Deiner Tochter die Daumen für ihr Abi.
    Liebe Grüße,

    Rebecca

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Claudia,
    danke für diese Worte.
    Meine Reaktion auf den Wahnsinn war: rausgehen und wunderschöne Frühlingsfotos machen.
    Und danach noch ein paar Worte zum Wahnsinn einfügen.
    Sozusagen Polarität schaffen. Nur minus kippt halt auch mal um...das plus bringt ein Gleichgewicht.
    Es ist schrecklich was passiert ist und immer noch passiert. Ich kann mich nicht erinnern jemals so betroffen gewesen zu sein von ähnlichen Szenarien...Trotzdem regt sich Dankbarkeit in mir. Ohne dieses würden sonst wohl nicht nun unsere alten AKWs abgeschaltet werden. Jetzt kommt wenigstens ein neues Bewusstsein hoch in der breiten Bevölkerung und vielleicht auch in einen Politikern.
    Wer mal in meinen Blog schauen möchte: Herzgemachtes bei blogspot :)

    Deiner Tochter noch viel Glück. Der Freund meiner Tochter sitzt geraude auch dabei :)
    herzliche Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. ich gebe dir auch vollkommen recht! wieso sollte es denen in japan auch helfen, dass unsereins starr vor schreck ist und gelähmt vor angst? hier geht der alltag weiter, die erde dreht sich noch.....
    dein schränkchen ist bezaubernd!
    liebe grüße
    christina

    AntwortenLöschen
  15. Da muss ich Dir auch absolut recht geben!
    Mann kann seinen Alltag hier nicht einfach aufgeben, um zu zeigen wie tief betroffen man über die Dinge, die jetzt in Japan geschehen sind (und noch geschehen werden)ist. Vorallem wäre damit auch keinem geholfen. Die Betroffenheit ist in jedem vorhanden, ändert aber auch nichts an unserem täglichen Leben, das ja weitergeht.
    Liebe Grüße von einer Mama deren Tochter am Freitag ihre 1.Abiprüfung (ist ja Gott sei Dank nicht der 13.) schreibt.
    Carola

    AntwortenLöschen
  16. Ich kann Dir da absolut beistimmen. Natürlich sind wir hier alle betroffen aber hilft es den Japanern in irgendeiner Weise?!

    Wer hat also das Recht, sich als Moralapostel aufzuspielen. Wie es in den Menschen drinnen aussieht, weiß doch eh keiner. Und wenn man sich mit hübscher Deko, genähten Sachen oder einem angemalten Schränkchen ( welches mir übrigens sehr gut gefällt) ein bisschen Normalität verschafft, finde ich das mehr als legitim.

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Claudia,

    ich kann dir nur zustimmen, und sehe das ähnlich. Es hilft keinem, wenn wir den ganzen Tag vor dem Fernseher sitzen und uns die Bilder ansehen und grübeln.

    Das Schränkchen sieht toll aus und ich drücke deine Tochter ganz doll die Daumen

    lg
    conny

    AntwortenLöschen
  18. Ich stimme völlig überein. Habe gestern in einem anderen Blog geschrieben, daß ich Japan nicht zu einem Thema in meinem Blog machen werde, mir trotzdem aber einen Kopf darüber mache. Denn mein Blog ist ein Stück heile Welt und Ausgleich zu meinem stressigen Beruf, in dem ich viel mit dem Tod konfrontiert werde und Menschen beim Dahinsiechen und Sterben erleben muß. Das kann und will ich nicht auch noch in meinem Blog schreiben, der auch eine Art Rückzugsort für mich ist. Es sollte jedem selbst überlassen sein, wie er mit dem Thema umgeht und ob er darüber bloggt. Das heißt aber nicht, daß man sich nicht betroffen fühlen sollte.

    Und an alle, die sofort alle AKWs abschalten wollen: Das ist ein frommer Wunsch, aber wie soll das denn gehen. Wollt Ihr wirklich bei Kerzenlicht sitzen, die Wäsche mit der Hand waschen, keine Reisen mehr unternehmen (denn dafür brauchts Fortbewegungsmittel die ebenfalls durch Atomkraft erzeugt worden sind), auf einem Feuerchen kochen, auf Zentralheizung verzichten, auf den Computer verzichten, evtl. die Arbeitsstelle in der Industrie zu verlieren? Es hätte schon viel früher umgedacht werden müssen! Ich hoffe sehr, daß wir irgendwann in der Lage sein werden auf Atomenergie zu verzichten, aber bis dahin ists noch ein langer Weg. Jetzt alle AKWs sofort abschalten zu wollen ist etwas blauäugig gedacht.

    Traurige Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  19. auch ich schliesse mich dir an. ich weiss nur zu gut wie es ist wenn einem mal was ganz schlimmes passiert und man kann es einfach leider gottes nicht änderen:

    man ist glücklich über jede schöne sache die einem ein bisschen ablenkt und deine schränkli ist sowas hezriges das einem ein lächeln auf die lippen zaubert. wir sollten einfach alle ganz ganz ganz glücklich sein WIE schön wir es haben und wir sollten jeden moment voll geniessen den wir gesund verbringen können. das heisst ja überhaupt nicht, dass wir deshalb nicht an all die armen menschen in japan denken.

    und JA, auch ich drück allen abi-armen momentan ganz fest die daumen denn auch mein neffe sitzt momentan (okay, ich glaube er nimmt das lockerer wie wir alle die die daumen drücken:-)dran.

    glg und vielen dank für deinen post!!

    katja

    AntwortenLöschen
  20. Oh ja, da geb ich dir Recht.Ich sehe mit Schrecken die Bilder und muß immer an die armen Würmer denken, die ihre Familie verloren haben.Aber, unser Leben geht hier weiter und ich ziehe meine eigene Bilanz daraus.Ich rege mich jetzt nicht mehr so schnell auf und erfreue mich an Kleinigkeiten,an dem was sonst so selbstverständlich ist.Das Abi haben wir erst in 3 Jahren hier im Hause, aer ich fühle mit dir und drücke euch die Daumen das alles glatt läuft.LG Nicole

    AntwortenLöschen
  21. hi! vielleicht magst du mal vorbeischauen? ich versuche eine hilfs-aktion für japan zu starten.......liebe grüße nico

    AntwortenLöschen
  22. Ich füge hier dein "Jawoll!" ein.
    Jawoll!

    Liebe Grüße
    Herr M

    AntwortenLöschen
  23. Bin absolut, voll und ganz deiner Meinung. Jeder kann und soll auf seinem Blog schreiben was er will.
    Mein Blog ist meine schöne Welt. Die schrecklichen Dinge des Lebens will ich nicht auf meinem Blog bequatschen, das mache ich in der Realwelt!
    Alles Gute für deine Tochter!
    Herzliche Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  24. Ich finde es gut, das Du es ansprichst ! So schrecklich das in Japan ist, das Leben geht weiter und es hilft den Menschen nicht, wenn wir alle da sitzen und abwarten was passiert. Man sollte seine eigenen Bedürfnisse nicht vernachlässigen und auch Spaß haben und für mich gehört das Bloggen dazu ! Der Schrank sieht in dem türkis super aus ! Ich drücke Deiner Tochter auch beide Daumen ! LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  25. Finde ich auch! Ich hoffe es geht Dir liebe Claudi wieder besser! Wenn ich Dein wunderschönes Schränkchen sehe dann wohl blendend ;-) Deiner Tochter ganz viel Glück bei all den Prüfunfen und Dir starke Nerven!!!
    Liebe Grüsse
    Meret

    AntwortenLöschen
  26. Das stimmt, was Du schreibst, dass man trotz all dem Schlimmen noch Schönes sehen, machen und lachen darf!

    Bei denen, die über ihr Entsetzen geschrieben haben (und da gehöre ich auch dazu, da will ich mich gar nicht ausnehmen), habe ich allerdings keine Kritik an denen empfunden, die weiter Schönes zeigen und über ihr Hobby schreiben. Wahrscheinlich ist: ich lese die Blogs, in denen das so war, gar nicht.

    Auch mir lag und liegt es absolut fern, Kritik zu üben. Nebelmoor schreibt von 'Moralaposteln' - so was zu lesen tut schon weh und ist bitter, aber kein Schuh, den ich mir anziehe, denn so habe ich mich nie empfunden. Ich schreibe über das, was mich bewegt, kann da nur für mich sprechen und das was mich bewegt, ist meins; es wäre zu vermessen anzunehmen, das mehr dahinter steckt. Ich denke, Respekt für beide Seiten ist hier wichtig.

    Für die, die von Betroffenheit schreiben, die deshalb keine Moralapostel oder gar Berufsbetroffene sind. Und auch für die, die nicht drüber schreiben, und die deshalb erst recht keine Schwerverbrecher (Wink zu Paulina) sind.

    Egal, wie ich meine Meinung vertrete, ich lese sehr gerne hier bei Dir und werde das auch weiterhin machen, denn auch mir tut es gut, Schönes zu sehen!

    In diesem Sinne liebe Grüße Dir,
    Ev

    AntwortenLöschen
  27. Ihnen wird mit unserem trübsal nicht geholfen, aber mit unserem Alltag und Gedanken!

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Claudia,

    ich habe zwar noch nirgends gelesen, dass man sich sich erbost, wenn man ueber genaehtes etc. postet, aber ich denke, jeder geht mit der Materie anders um.

    Es macht keinen Unterschied, ob ich nun ueber genaehtes blogge oder nicht. Damit ist niemandem geholfen. Meine Solidaritaet zu Japan ist trotzdem gross.
    Erst gestern habe ich ein Foto dazu gepostet und finde, dass jeder fuer sich selber entscheiden sollte, wie er damit umgeht.

    Ich stimme dir in jedem Punkt deines Eintrages zu und bin froh, auch in dieser Zeit etwas buntes in den verschiedenen Blogs zu lesen.

    In Gedanken sind wir alle in Japan aber zuhause sind wir hier.

    GlG
    Svenja

    AntwortenLöschen
  29. Ja du hast recht. Jedesmal wenn ich die Nachrichten sehe kommen mir die Tränen und ich würde wahrscheinlich den ganzen Tag heulen, wenn ich mich nicht ablenken könnte. Und ich würde vor Wut mir die Haare ausreißen, weil ich es denen, die mit ihrer Geldgier unseren Planet zugrunde richten, nicht ausreißen kann.

    Liebe Grüße

    Siva

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Claudia! Du hast Recht.. du hast es auf den Punkt gebracht... das Leben geht weiter (hoffe ich..irgendwie) Liebe Grüße, jana

    AntwortenLöschen
  31. give five meine liebe du hast es auf den punkt gebracht
    und gehts dir wieder besser? mir ja nur gegen Abend wird noch etwas geschwächelt.-)
    Lg Elster

    AntwortenLöschen
  32. Recht haste!

    Das Schränkchen ist DER Hammer, verrätst Du mir den Farbton oder ist der frei Schnauze angerührt. Very LOVVVELY!!!

    LG *Svenja*

    AntwortenLöschen
  33. Banal was werkeln wär jetzt echt mal toll, Aber wir liegenhier immer noch flachund Mir brummt schon der Kopf, weil ich so viel Zeit zum Denken und Sorgen machen hab.

    Schicker Schrank!!!!
    LG Britta

    AntwortenLöschen
  34. Hallo meine Liebe!
    Ich habe gerade einen Satz in einem Post gelesen, der mir sehr gut gefallen hat.
    Wir sollten sehr wohl etwas schönes posten in dieser schlimmen Zeit. Wir sollten vielleicht nur unsere kleinen Problemchen derzeit ein bißchen hinten anstellen...

    Ich drücke Deiner Tochter gaaaanz feste die Daumen!!!!
    Hoffentlich geht alles gut!

    Dein Schränkchen gefällt mir soooo gut! Die Farbe ist momentan eine meiner Lieblinge:))
    GGGGGLG, Deine Melissa

    AntwortenLöschen
  35. Tja oder wie Dragoslav Stepanović gesagt hätte: "Lebbe geht weider" und das Leben ist nunmal voll, voll Banalitäten..... zum Glück!

    AntwortenLöschen