19. April 2010

Sonntag im Garten

Das sechste Jahr wohnen wir nun in unserem Haus.
Und da wir beim Bau fast überall mit Hand angelegt haben, war es klar, dass der Garten auch auf unserem eigenen Mist wachsen wird....sprichwörtlich!
Aber ausser ein paar Balkonkästen bepflanzen hatten wir so gar keine Ahnung....
Es war also ein Sprung ins kalte Wasser. Und weil die Grundstückspreise hier Nahe am Nachbarland Schweiz so immens hoch sind, ist der Garten eher als klein einzugliedern.

Vor etwa 5 Jahren setzten wir kniehohe Lorbeeren als Hecke.
Heute überragen sie uns, und kuscheln uns schön ein, allerdings nicht an jeder Stelle.
Eine Stelle im Heckenbereich braucht viel länger zum Wachsen wie an anderer Stelle.
Ob es am Boden oder an der Pflanze liegt...? Keine Ahnung....allerdings hat es so etwas Geschwungenes und die Sicht zur schönen Pappelallee ist unverdeckt...:-)))
Die verschiedenen Stauden, die ich vor die hecke gepflanzt hatte, wurden nun langsam überrollt!
Alles ist gewachsen. Hecke und Stauden. Und was am Anfang noch so verloren aussah, braucht mittlerweile mehr Platz.
Also gings gestern dem Rasen an den Hals, und wir vergrößerten den Staudenbereich!
(Ich liebe Stauden, sagte ich das schon???)

alte Begrenzungen wurden rausgerissen....

und neue überlegt.....

der Gartenschlauch dient als Schwunghilfe....

diesmal war es Herr Schwarzenegger....

der Schwung für die kleine Kräuterecke. Hier kann allerdings nur robustes Gewächs gepflanzt werden. Die eine oder andere Schnecken-WG macht sich im Garten breit.

dringend nötige Kohlehydrate!!!

Kräuter

Die nächsten Tage geht es weiter mit Pflastersteine befestigen, die anderen Beete  aufräumen, sortieren und bepflanzen.
Es gibt also noch ein bißchen was zu tun.
Konntet ihr auch schon im Garten graben?
Liebe Grüße, Claudi

Kommentare:

  1. oh das sieht aber schon sehr vielversprechend aus...wir haben auch unser kleines häuschen von grund auf erneuert, macht richtig spaß....und am anfang dachte ich im garten wächst ja nie was und so langsam nimmt auch er gestallt an...und es macht richtigen spaß ihn anzusehen...und immer wieder etwas zu verändern, dann wünsche ich euch noch viel spaß und nicht zu viel kraft, sonst habt ihr bald nicht`s mehr zum graben im haus ;)...grüßle meike

    AntwortenLöschen
  2. Halleluja, ihr seid ja aber ne´kräftige Familie ;o), wieviel Gartengeräte "verbraucht" ihr eigentlich so im Jahr ;o)?Superschön sieht eure Kräuterecke aus, ich wünsche euch, dass die Schnecken dieses Jahr beschliessen in den Nachbargarten oder sonst wohin auszuwandern ;o)!Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  3. Euer Kräuterbeet find ich klasse!!! Und diese Steine für die Umrandung hatte ich mir auch schon mal ausgeguckt...schön sind die!
    Dieses Jahr scheint wirklich das "Jahr der Schnecken" zu werden. Habe selbst bei uns auf dem Balkon eine Monsterschnecke gesichtet. Bin mir jetzt schon am überlegen, ob ich für den Garten Laufenten einsetzen soll, das würde mir gefallen, aber wahrscheinlich den Nachbarn nicht;-)!
    schicke liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Ich danke dir von Herzen. JETZT hab ich für zwei drei Ecken im Garten zumindeest dank dir mal ne Vorstellung wies werden könnte.

    LG

    Karin

    AntwortenLöschen
  5. Bei Tchibo gibt es gerade Sämereien als Saatband. Unter anderem einen blühenden Schneckenzaun. Wäre vielleicht was für dich!

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Hej Clödi,
    ja ja.....jetzt musst du doch Kaffee trinken kommen...und du darfst schauen was wir gemacht haben....und darf ich fragen woher die Pflastersteine sind???? Hast du mein Mail nicht bekommen? Wegen Dienstag bzw.übernächsten Mittwoch:-))) Griessle GabiB.

    AntwortenLöschen
  7. hey du fleißige du :-) schaut ja schon gut aus
    dein Römö wieder sooo scheen...und du wirst es nicht glauben habe meinen 1 auch fertig sucht Gefahr aber sooo was von
    Lg Elster

    AntwortenLöschen