22. Februar 2015

Tulpen und Rhabarber


Ich befinde mich in einer Blog-schreib-und-fotografier-faulen Winterstarre.....

Obwohl ich durchaus beschäftigt bin (mit dem, was das allgemeine Leben so mit sich bringt), komme ich aus der Bewegungsunfähigkeit, was das Bloggen angeht, irgendwie nicht heraus.

Ich arbeite, koche täglich für Fleisch-und nicht Fleischesser, backe, nähe, häkele, lese Neuerscheinungen, hänge auf dem Sofa rum und surfe durch Pinterest. Lasse mich also ständig beflügeln.
Mache mir Notizen und Zeichnungen für Ideen und Projekte.....
Alles Sachen, die einen Blog täglich mit Text und Bildern füllen könnten........ABER

Ich blogge nicht......

Puuuh, keine Textidee, zu dunkel zum Fotografieren, ach wie bin ich müüüde, heute nicht, aber morgen ganz bestimmt.
Was mir hier an Gründen über den Weg läuft, es nicht zu tun ist wirklich fatal.

Doch, ich möchte auch mal wieder total der fleissige Blogger sein, im Moment bin ich allerdings mehr Gast bei Euch, als hier nen Finger krumm zu machen.

In der letzten halben Stunde hab ich mich doch tatsächlich mal wieder aufgerafft.
Also, bevor das Licht komplett weg war......

Mein Sonntags Rhabarberkuchen. Rhabarber aus der Tiefkühltruhe !



Boden :
100 g Zucker, 200 g Butter, 300 g Mehl und ein Ei.
Rhabarber schön zuckern und auf dem Boden verteilen.

Streusel :
300 g Mehl, 130 g Butter, 80 g Zucker, 1Ei und 1 Eigelb, Vanillezucker

Auf dem Rhabarber verteilen und ca. 45 Minuten bei 160 Grad backen.
Legt ein Backpapier unter, sonst gibt es auf dem Ofenboden eine fiese Sauerei.

Lecker !

Apropos Sauerei. Hat jemand von euch schon mal die Pyrolyse im Backofen ausprobiert?
Wir hier heute zum ersten Mal. Der Ofen sieht aus wie neu !
Beim Ofenkauf also darauf achten, was der Ofen alles kann. Pyrolyse ist Gold wert. Kein Gepinsel mehr mit Lauge oder Backofenspray ! Genial !

Passend zum Farbschema:
Tulpen
Her mit dem Frühling aber sofort !!!




Und zu guter Letzt.
Noch ein farblich passender Tupfen.
Mein neues Shirt von letzter Woche macht aus dem miesesten Wetter einen farbigen Tag !
Leider konnte ich nur ein Stückchen fotografieren, weil Daunenfusseln überall dranhängen.....
Ich will jetzt keine Daunen mehr anziehen, echt jetzt !


Mal wieder nach meinem selbst gezimmerten Kasten-Schnitt genäht.
Den stell ich euch demnächst mal vor !

So, nun machts mal gut, habt noch einen schönen Sonntagabend und kommt gut in eine neue Woche.

Liebe Grüße, Claudi

4. Januar 2015

Sonntag in rosé





Man könnte sagen, dass das in etwa unser Motto der Ferien war.
Ich kann mir momentan noch nicht vorstellen am Mittwoch um halb sechs aufzustehen......
Ich glaube, ich muß ab heute Abend schon etwas trainieren, sonst wird das nix!


Oben links seht ihr meinen neuen Toaster. Ein tolles Weihnachtsgeschenk mit großem Freu-Faktor!
Daneben süße kleine Glühweinherzen, die mich ein bisschen an die Himbeeren aus meiner Kinderzeit erinnern. Ich hatte da mal ein riesiges Glas....
Und unten -eine Augenweide für mich, die heute aber nicht zum Einsatz kommt. Die nächsten paar Stunden werde ich endlich mal in aller Ruhe in der Werkstatt verbringen. Allerdings mit rabenschwarzem Stoff und genau diesem farbgleichen Faden....

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag.
Claudi

31. Dezember 2014

2014-quer durch die Werkstatt


Die letzten Stunden sind angebrochen......
Ich persönlich mache mir nicht sehr viel aus Silvester, und doch regen die letzten Stunden zum Rückblick an.

Es war ein gutes Jahr!

Für Euch hier noch mal ein kleiner bunter Blick durch ein paar Werkstatt-Arbeiten!


Jersey Shirt, Sommer Schlafanzug, Plaid für den Buben und der endlich vollendete Mantel, der sehr gute Dienste leistet.

Röcke mit viel blau....eine meiner Lieblingsfarben im Frühling und Sommer 2014.
Leider waren mir zwei Röcke zu groß. Nach meiner Ernährungsumstellung entwickelte sich mein Real-Körperbild ganz anders, als ich es so im Gefühl hatte.


Taschen für mich und andere Menschen. Diese Hirschtasche, die eine Seifenmacherin bei mir kaufte, weckt immer noch Sehnsüchte in mir....


Jerseykleider........in Jerseykleidern mit Leggings oder Strumpfhosen fühle ich mich immer ein wenig wie im gemütlichen Schlafanzug....;-)))



Nun werde ich heute noch diese wunderbare Schneelandschaft geniessen.
Wer weiß, wie lange sie noch da ist!
Also raus an die Luft, später gemütlich auf der Couch liegen und vielleicht ein wenig "Dinner for one" schauen. Das große Kind zur Silvesterparty verabschieden, den Pubertier-Gast aufnehmen, und sie in die Computerhöhle entlassen.....das Essen vorbereiten, die Zeit bis Mitternacht vertrödeln, und den Jahreswechsel mit den Nachbarn auf der Straße feiern !


Im Januar jährt sich mein Blog zum sechsten Mal.....wer hätte gedacht, dass so ein Internet Tagebuch so lange Zeit andauern wird......
Schön das......

Ich wünsche Euch das Allerbeste!
Einen ruhigen oder feucht-fröhlichen Start ins neue Jahr. Viel Gesundheit, und ne Menge schöne und wunderbare Erlebnisse im neuen Jahr 2015!

Liebe Grüße, wir sehen uns im Januar!
Claudi